Startseite / News / Crowdfunding – eine andere Art, Finanzierung zu finden und zu kommunizieren

News

Crowdfunding – eine andere Art, Finanzierung zu finden und zu kommunizieren

Diese Finanzierungsmethode ist in den 2000er-Jahren entstanden und hat sich seither ununterbrochen weiterentwickelt. 2016 wurden seit der Zeitschrift Bilan so 128 Millionen Franken aufgebracht.

Es gibt drei Formen dieser «Finanzierung durch die Menge»: die Schenkung, den Kredit und die Beteiligung. In jedem Fall läuft der Prozess über eine Plattform ab, die als Vermittlerin zwschen den Projekten, die Finanzierung suchen, und den Privatpersonen dient. Die Projekte, für die Geld gesucht wird, sind vielfältig – von einem neuen Musikalbum bis zur Beteiligung an einem neuen Start-Up im Bereich der Uhrenherstellung. 

Die bekannteste und am weiten verbreitete Art des Crowdfunding ist die Schenkung. Dennoch erhält die Person, die eine bestimmte Summe Geld gibt, im Gegenzug etwas, das mit dem Projekt zusammenhängt: exklusiver Zugang zu Spezialkonditionen zu einem neuen Produkt, ein Exemplar des Prdukts, Gratiszugang zu einer Dienstleistung während einer bestimmten Zeit, usw. Diese Finanzierungsmethode wird häufig verwendet, um ein neues Produkt für ein grosses Publikum oder kulturelle, gesellschaftliche oder private Projekte zu lancieren.

Die beiden anderen Formen des Crowdfundings sind allgemein weniger bekannt und richten sich eher an erfahrenere Investorinnen und Investoren, denn sie erhalten im Gegenzug eine Schuldanerkennung (ein Kredit mit Zins) oder eine oder mehrere Beteiligungen am betreffenden Unternehmen. Diese Methoden sind in der Regel eher für grössere Projekte geeignet wie beispielsweise Start-Ups oder Immobilienprojekte, deren Geldbedarf häufig grösser ist. Auch diese Projekte sind unterschiedlicher Natur.

Ob die eine oder die andere Methode gewählt wird, hängt davon ab, welcher Art das Projekt ist, ob Kapitalbeteiligungen gesucht werden oder nicht, an welches Zielpublikum sich das Produkt oder die Dienstleistung richtet, welche Geldsumme benötigt wird oder auch welcher Marketingeffekt erzielt werden soll.

Da dass System auf einer Online-Plattform basiert, hängt der Erfolg einer Crowdfunding-Kampagne grösstenteils davon ab, wie gut die Organisation kommuniziert, die das Projekt trägt. Es geht darum, sein Zielpublikum und sein Netzwerk zu überzeugen. Diese Kampagnen können auch ein wirkungsvolles Marketinginstrument sein, das verschiedene Ziele haben kann. Im Falle der Lancierung eines neuen Produkts kann schnell getestet werden, ob das Produkt dem Zielpublikum gefällt oder nicht und es so rasch angepasst werden. So kann eine erste Produktserie finanziert werden und gleichzeitig kommuniziert und eine erste Kunden-Community aufgebaut werden.

Cécile Enjolras, Projektverantwortliche, Promove : +41 21 943 48 48 | Email | LinkedIn