Startseite / News / Wirtschaftskonferenz «Geschäftspotenzial Schweiz – China: Das Beispiel des Sportbusiness»

News

Wirtschaftskonferenz «Geschäftspotenzial Schweiz – China: Das Beispiel des Sportbusiness»

Promove und der Verein «150 Jahre Montreux Gymnastique» gemeinsam mit der Westschweizer Sektion der Schweizerisch-Chinesischen Gesellschaft und der Wirtschaftsförderung des Kantons Waadt haben die Ehre, Sie zur folgenden Konferenz einzuladen:

Geschäftspotenzial Schweiz – China: Das Beispiel des Sportbusiness
Freitag 9. Juni 2017 um 14 Uhr
im Kongresszentrum Montreux, Espace Miles Davis

Erfahren Sie dank den eingeladenen Rednerinnen und Rednern aus dem Sportbusiness mehr über die Möglichkeiten und Herausforderungen, die sich Ihrem Unternehmen bieten.

Programm:

LI NING, Gründer der Li Ning Sports Goods Co. Ltd,
o Der Gewinner von 106 Goldmedaillen, der heute 500 Millionen Umsatz erwirtschaftet und über 3000 Angestellte beschäftigt, spricht darüber, wie er seine aussergewöhnliche berufliche Umorientierung geschafft hat und wie sich sein Unternehmen international entwickelt. www.lining.com

ANNA HELLMAN, Geschäftsführerin von Thinksport www.thinksport.org
o ThinkSport ist das erste Netzwerk, das die gesamte Bandbreite an Fachwissen und Spitzenkompetenz aus Lausanne, dem Kanton Waadt und der gesamten Schweiz zusammenführt: private, universitäre, öffentliche oder internationale Sportorganisationen sowie NGO.

ALAIN GRAF, Senior Counselor Asien, Switzerland Global Enterprise (früher OSEC) www.s-ge.com
o Alain Graf spricht über die Geschäftsmöglichkeiten und die Unterstützung für Schweizer Unternehmen anlässlich von Sportanlässen in China.

OLIVIER GLAUSER, Mitgründer, Shankai Sports SA www.shankaisports.com
o Wie und weshalb das Sportbusiness in China wächst.
o Die Internationalisierung der chinesischen Unternehmen aus der Sportbranche
o Die digitale Revolution und die Medien in China: Welche Auswirkungen und welche Möglichkeiten?

JEAN-SÉBASTIEN MÉRIEUX, Head of product, Dartfish SA www.dartfish.com
o Die Herausforderungen der Internationalisierung in der Sportbranche für ein Schweizer KMU
o «Swiss Made»: Vorteil oder Challenge im Hinblick auf die Internationalisierung des Sportbusiness?
o Die Erfolgsfaktoren im Allgemeinen und im Hinblick auf den chinesischen Markt: Fokus, Flexibilität, Partnerschaften

• RUNDER TISCH
• APERO

Schauen Sie sich das komplette Programm an.

Anmeldung obligatorisch. Teilnahme kostenlos. 

Melden Sie sich HIER an (Anmeldefrist: 2. Juni 2017)

Sie sind ein Start-Up ? Ihre Geschäftstätigkeit hat mit Sport zu tun? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen mit einem Stand kostenlos vorzustellen. (Achtung: limiterte Platzzahl)

Kontakt: Marion Belloteau | Promove | +41 (0)21 963 48 48