Startseite / News / Das Mercklabor in Corsier: an vorderster Front im Kampf gegen Krebs!

News

Das Mercklabor in Corsier: an vorderster Front im Kampf gegen Krebs!

Der Standort in Corsier-sur-Vevey mit seinen über 500 Mitarbeitenden bestätigt, wie wichtig seine Aktivitäten sowohl aus menschlicher als auch aus wirtschaftlicher Sicht sind. Das Avelumab-Molekül, das hier produziert wird, wird schon bald in der Behandlung eines seltenen Hautkrebs eingesetzt werden. Die amerikanischen Gesundheitsbehörden haben der Merck-Gruppe nämlich grünes Licht gegeben für den Einsatz von Avelumab in der Behandlung des Merkelzellkarzinoms.

Dies stellt eine grossartige Neuigkeit dar für alle Hautkrebspatientinnen und –patienten. Hautkrebs ist zwar selten, wegen der tiefen Erfolgschancen seiner Behandlung jedoch äusserst gefährlich. Diese erste Zulassung stellt auch eine erfreuliche Nachricht für die Wirtschaft der Genferseeregion dar, denn Avelumab, das von der Merck-Forschung entwickelte Molekül, wird für die gesamte Welt auschliesslich an den Standorten Vevey (Wirksubstanz) und Aubonne (fertiges Produkt) produziert.

www.merck.ch